Die männliche Drosophila, die wir 53 farbige Seiten begleiten dürfen, erblickt das Licht der Welt aus einer vergammelten Bananenschale heraus. Was sie nicht weiß: ihr Schlüpfort befindet sich in dieser südwestlichen Provinz Deutschlands, in der man laut Fernsehwerbung alles kann – bis auf Hochdeutsch. Droso muss zur Grundausbildung in die Flugschule, wo sie von einem Fliegenschinder erster Güte kujoniert wird. Zunächst mal muss der einfache Looping gelernt werden
Im Rucksack von Horscht und Schwobbel, die Spätzleschaber und Reiseausgabe der Encyclopädia Britannica nicht vergessen, kommt Droso samt Freundin Melanie nach Berlin.

Kaum haben Schwobbel und Horscht Berlin erreicht, fragen sie nach dem Alexanderplatz. Ohne Vorwarnung werden Horscht und Schwobbel von einer Garbe aus einer Maschinenpistole niedergemäht. Wie kommt es zu dieser tödlichen Begrüßung? Woher dieser Hass? Ist es sonst das Überschreiten von Grenzen, die Wegnahme von Sachen, unerwiderte Liebe, Hautfarbe etc, die Menschen zu Waffen greifen lässt war es hier offensichtlich lediglich das richtige Idiom am falschen Platz oder umgekehrt.
Und so zieht sich eine gräßliche Blutspur durch das ganze Werk, denn sooft ein Bewohner dieser südlichen deutschen Provinz zu sprechen anhebt, ereilen ihn tödliche Schüsse.
Dem Tornister entfleucht , begibt sich die Drosophila auf Erkundungsflug durch Berlin. Dabei schließt sie sich einer erfahrenen Berliner Drosophila an, die sich bestens in der Stadt auskennt. Bei ihrer tour d´horizon streifen sie den verpackten Reichstag, sie überfliegen den Flughafen Tempelhof, den Stadtteil Neukölln, sie trinken Caipirinha in einer Techno-Disco, sie besuchen eine Kirche, in der eine Taufe stattfinden soll. Immer auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, der sich speziell auch den Eintagsfliegen stellt, die sie auf ihrer Rundreise treffen. Was sich an Schrecklichem unter ihnen abspielt, scheint sie nicht zu berühren. Und umgekehrt interessieren sich die Menschen auch nicht sehr für die Drosophilae. Wenn diese nur wüßten, dass General Kaster von der 7. Anopheles mit seinen Heerscharen im Anflug auf Berlin ist, wo das I.F.O.R-Meeting (Insect Force of Rescue) stattfinden soll. Die Berliner Drosophila hält das Einführungsreferat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kopfjaeger-Verlag jaegerberlin@t-online.de 03329 697589 0175 2077795